miditool Playlist Professional Versionsinformationen

Nachfolgend können sich alle miditool Playlist-User über einige Update-Neuerungen informieren (welche Neuerungen noch zusätzlich in den einzelnen Update-Versionen integriert wurden, kann in miditool Playlist Professional unter dem Menüpunkt "Info -› Neuerungen" nachgelesen werden).

Hinweis: miditool Playlist-Usern steht auf unserer miditool-Website ein kostenloser Online-Update-Service zur Verfügung. Um diesen nutzen zu können, muss jedoch mindestens die Vollversion 4.00.001 installiert sein. Welche Version Sie im Einsatz haben, können Sie feststellen, indem Sie in miditool Playlist Professional auf den Menüpunkt "Info -› Info" klicken. Sollten Sie noch mit einer kleineren Vollversion als 4.00.001 arbeiten (z.B. Version 3.07.001), können Sie uns gerne kontaktieren. Sie erhalten von uns kostenlos die aktuellste Vollversion.
miditool Playlist-User, die mit der Vollversion 4.00.001 (oder höher) arbeiten, können zukünftig unseren kostenlosen Update-Service nutzen, nachdem Sie einmalig Ihre persönlichen Zugangsdaten angefordert haben. Tragen Sie hierfür auf unserer Update-Service-Seite Ihre Kundendaten in die entsprechenden Felder ein und klicken Sie dann auf den Button „Zugangsdaten anfordern“. Somit erhalten Sie von uns per eMail Ihren persönlichen Zugangscode. Bitte bewahren Sie diesen Zugangscode gut auf, da Sie diesen zukünftig benötigen, um sich in den miditool Playlist Professional Update-Service-Bereich einzuloggen. Nach dem Login steht Ihnen die aktuellste Update-Version von miditool Playlist Professional kostenlos zum Download zur Verfügung.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.04.004
- Wenn ‘Lyrics in Midifiles berücksichtigen‘ aktiviert war, erschien beim Erstellen der Automation die Meldung "Automation wird gerade bearbeitet!..."
Dies ist nun behoben.

- ‘Automatischer Vollbildmodus nach Start‘ funktioniert jetzt auch mit Texten, die in Midifiles integriert sind

- Bei Ändern eines Titels in der Playlist wird nun auch der File-Name im Set mit geändert (bisher nur Name)

- Abfrage beim Ändern eines Titels ein Name eingetragen ist, ob dieser beibehalten werden soll

- Wenn Steuerung über Midi-Mouse-Tech erfolgt, stimmt nun die Anzeige mit der Playlist-Nummer überein

- Zusätzliche Optionen unter Pausen-Musik-Fenster-›Einstellungen
Hintergrundfarbe der Liste des Pausen-Musik-Fensters kann eingestellt werden. Code kann nun hinterlegt werden - so ist es möglich, das Pausen-Musik-Fenster ohne Eingabe des Codes direkt zu sperren. Nummerntasten-Belegung kann unter Pausenmusik-›Einstellungen konfiguriert werden.

- Beispiel-Auswahl für Farbeinstellungen Textfenster
Unter Einstellungen-›Text- und LyricDesk-Einstellungen-›Farbeinstellungen Textfenster können nun Beispiel-Farbkombinationen für das Textfenster angewählt werden.

- Zusätzliche Filter-Einstellung für Midi-In (für Remote-Funktion)
Da manche Keyboards statt Note-Off ein Note-On mit Velocity 0 senden, wird bei Betätigen einer Taste 2 x der entsprechende Note-On-Befehl gesendet. Dies kann nun bei Midi-In Filtereinstellungen unterbunden werden, indem unter Einstellungen-›Remote-›Midi-In Midi-In-Filter ‘Note-On mit Velocity-Wert 0 bei Remote als Note-Off behandeln‘ aktiviert wird.

- Einstellungen-›Remote-›Midi-In
Wenn keine Midi-In-Devices beim Start vorhanden, dann wird bei Klick auf die Auswahl-Box eine neue Suche nach In-Devices durchgeführt und die Liste aktualisiert. Diese Funktion steht auch als PopUp-Menü (rechte Maustaste auf Midi-Eingang-Auswahl-Box zur Verfügung).

- Einstellungen-›Midi-Einstellungen
Wenn keine Midi-Out-Devices beim Start vorhanden, dann wird bei Klick auf die Auswahl-Box eine neue Suche nach Out-Devices durchgeführt und die Liste aktualisiert. Diese Funktion steht auch als PopUp-Menü (rechte Maustaste auf Midi-Out-Device-Auswahl-Box zur Verfügung).

- Funktion "Playlist steuern über Midi-In" wurde erweitert
(Button: Weitere Zuweisungen)
Nun können auch folgende Funktionen per Midi-Signal angesteuert werden:
- Midi-Tempo +
- Midi-Tempo -
- Midi-Reset
- Text laden
- Suche
- Pausenmusik
- F-Tasten und User-Taste (für Set-Belegung)

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.04.003
- Pausen-Musik: Für Pausen-Musik steht nun ein extra Fenster zur Verfügung (mit Symbol Kaffee-Tasse). Um dieses Symbol in der Leiste einzublenden, aktivieren Sie Pausen-Musik unter Einstellungen -› Anzeigepanel. Im Set-Modus ist die Pausen-Musik als Button bereits vorhanden.
Komplette Listen können zusammengestellt, gespeichert und geladen werden. Die Lautstärke für Pausen-Musik kann individuell eingestellt werden. Für die Pausen-Musik sind auch spezielle Einstellungen möglich (Pausen-Musik -› Einstellungen).

- Datei beim Programmstart laden: Hier kann eine Liste mit den entsprechenden Titeln gleich beim Programmstart geladen werden.

- Titel automatisch abspielen: Ist diese Option aktiviert, so werden alle Titel nacheinander abgespielt. Ist der letzte Titel der Liste erreicht, so wird wieder der erste Titel abgespielt.

- Beim Schliessen des Pausen-Musik-Fensters automatisch ausblenden: Bei aktiver Option wird beim Schliessen der Pausen-Musik automatisch ausgeblendet.

- Beim Öffnen des Pausen-Musik-Fensters Titel automatisch starten: Bei aktiver Option wird beim Öffnen der Pausen-Musik automatisch gestartet.
(Nur, wenn kein Titel aus der Playlist abgespielt wird).

- Fade-Out und Fade-In in Sekunden: Wird der Button Fade-Out betätigt, so blendet die Pausen-Musik aus und stoppt automatisch. Beim erneuten Drücken von Play wird genau an der gestoppten Position die Musik weitergespielt und
eingeblendet, bis die Standard-Lautstärke wieder erreicht ist. Die Ein- und Ausblend-Zeit kann unter Pausen-Musik -› Einstellungen eingestellt werden.
Weiterhin kann dieses Fenster auch arretiert werden. Hier besteht die Möglichkeit, einen Zahlen-Code einzutragen und dieses Fenster zu sperren. Nur durch Eingabe des richtigen Codes lässt sich dieses wieder entsperren.

- Sortierfunktion für Sets: Jetzt ist es auch möglich, Sets zu sortieren. In der Setverwaltung kann dies im Main-Menü aufgerufen werden.
Einfach gewünschte Sets mit Maus markieren und dann auf "Alphabetische Sortierung" klicken.
Hier kann auch ausgewählt werden, ob die Sortierung nach File oder nach Namen erfolgt.
Wichtig: Nach der Sortierung muss die Playlist gespeichert werden.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.03 Build 003 - Version 5.03 Build 005
- Kleine Änderungen im Programm-Code.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.03 Build 002
- Optimierung des SET-FENSTERS: In den Vorgänger-Version von miditool Playlist Professional konnten die F-Schaltflächen-Größen im Standard-Set-Fenster nicht verändert werden. Ab Version 5.03.002 passen sich nun jedoch die F-Schaltflächen-Größen automatisch der Größe des Standard-Set-Fensters an. Wird also das Set-Fenster in der Breite und/oder Höhe verändert, so werden auch die F-Schaltflächen automatisch vergrößert/verkleinert.

- Zusätzlich werden Sie nun im Standard-Set-Fenster den Menüpunkt „Set-Einstellungen“ vorfinden. Wird ein bereits gespeichertes Set im Standard-Set-Fenster geladen, so werden dadurch die File-Namen in den entsprechenden F-Schaltflächen angezeigt. Mit Hilfe des Menüpunkts „Set-Einstellungen -› Schrift“ kann nun die Schriftgröße der File-Namen geändert werden.

- Optimierungen bezüglich der Text-Automations-Erstellung: Wurde ein File mit einem Text verknüpft und wird im Text-Fenster die Funktion "Automation erstellen" aktiviert, so öffnet sich nun ein Abfrage-Fenster, in welchem ausgewählt werden kann, wie die Text-Automations-Eingabe erfolgen soll. Sie können in diesem Fenster zwischen der komfortable Text-Automations-Erstellung "Zeilenweise mit Nummerntaste 1-8", oder der ursprünglichen Text-Automations-Erstellung "manuell mit Maus markieren" wählen.

- "Zeilenweise mit Nummerntaste 1-8": Wurde diese Option ausgewählt, so kann nach dem Starten des Songs die Erstellung der Text-Automation durch betätigen der Nummerntasten 1-8 erfolgen.
Durch betätigen der Taste 1, wird 1 Zeile markiert.
Durch betätigen der Taste 2, werden 2 Zeilen markiert.
Durch betätigen der Taste 3, werden 3 Zeilen markiert, ...
Durch betätigen der Komma-Taste (,) wird der Text blockweise markiert.
Durch betätigen der Taste 0 scrollt das Textfeld nach unten.
Durch betätigen der Taste 9 scrollt das Textfeld nach oben.
All diese Daten werden in der Automation mit berücksichtigt.

- Besonderheit dieses automatischen Zeilen-Modus: Beim Erstellen werden die Zeilen ohne Wort-Umbruch dargestellt - beim Abspielen ist der Wort-Umbruch jedoch wieder vorhanden.

- "Manuell mit Maus markieren": Auch die ursprüngliche manuelle Zuweisungen per Maus ist nach wie vor möglich. Die automatische Markierung beginnt immer hinter der zuletzt getroffenen Auswahl. Leerzeilen werden in diesem Modus nicht berücksichtigt.

- 2 zusätzliche Funktionen im Automationsfenster: "Scrolling-Flag entfernen" / "Scrolling-Flag setzen". Diese beiden Funktionen hängen unmittelbar mit der Text-Automations-Erstellung per Nummerntasten zusammen. Wie oben bereits erwähnt, wird z.B. durch Betätigen der Taste 0 das Textfeld etwas nach unten gescrollt. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, bereits vorab nachzuschauen welche Textpassagen folgen, damit Sie während der Text-Automations-Erstellung die exakten Automations-Punkte setzen können. Wird also während der Erstellung der Text-Automation die Taste 0 betätigt, so nennt man das Setzen dieses Automations-Punkts „Scrolling-Flag“. Haben Sie die komplette Text-Automations-Erstellung abgeschlossen und gespeichert, so werden beim Abspielen des Files nicht nur die markierten Text-Passagen angezeigt und der Text automatisch gescrollt, sondern auch alle gesetzten „Scrolling-Flags“ berücksichtigt.

Weitere Neuerungen:
- Im Vollbildmodus-Textfenster kann nun mit den Pfeil-Tasten (Auf/Ab) der Text auch OHNE Automation gescrollt werden.

- Unter „Einstellungen -› LyricDesk/Text-Optionen“ steht nun die Funktion „Vollbildmodus auch für Lyric-Desk-Texte“ zur Verfügung. Wenn Lyric-Desk-Anwender die Vollbildmodus-Textanzeige nutzen möchten, muss sowohl eben genannte Funktion aktiviert werden, als auch die Funktion „Automatischer Vollbildmodus nach Start“ im Playlist-Hauptfenster unter dem Menüpunkt „Texte“.

- Eine weitere Neuerung finden Sie unter dem Menüpunkt „Einstellungen -› MidiEinstellungen“:
Hierbei handelt es sich um die Funktion SyncB4Data. Diese Funktion wurde hinzugefügt, da manche Midi-Interfaces Timing-Probleme haben, wenn die Synchronisation nach dem Senden der Midi-Daten gestartet wird. Ist jedoch die Funktion „SyncB4Data“ aktiviert (Auslieferungszustand), wird die Synchronisation vor dem Senden der Midi-Daten gestartet.

- Ebenso wurde unter dem Menüpunkt „Einstellungen -› MidiEinstellungen“ noch eine weitere Funktion hinzugefügt: Hierbei handelt es sich um die Funktion DetachAktiv. Im Auslieferungszustand ist diese Funktion bereits aktiviert und somit werden automatisch alle nicht benötigte Midi-Ausgänge geschlossen.

- Des weiteren wurde unter dem Menüpunkt „Datei -› Extras“ die mächtige Funktion „Datensicherung (Daten zusammenführen)“ integriert: Legen Sie hierfür zunächst einen separaten Ordner an (z.B. Datensicherung Playlist). Anschließend führen Sie einen Mausklick auf oben genannte neue Funktion aus – dadurch wird ein zusätzliches Fenster geöffnet. In diesem wählen Sie nun zuerst den (zuvor erstellten neuen) Ordner aus, in welchen Sie Ihre Datensicherung speichern möchten. Anschließend wählen Sie Ihre Playlist-MTP-Datei aus, welche Sie sichern möchten und klicken auf den Button „Datensicherung starten“. Sobald die Datensicherung erfolgreich beendet wurde, werden Sie in dem Datensicherungs-Ordner, sowohl Ihre gesamten File- als auch Textdateien in separaten Ordnern vorfinden. Ebenso werden Sie die gesicherte Playlist-mtp-Datei vorfinden, welcher nun automatisch die neuen Verzeichnisse (Pfade/Ordner Ihrer File und Text-Dateien) zugeordnet wurde.
Diese Funktion hat somit u.a. folgenden Vorteil: Sind Ihre Files beispielsweise auf vielen unterschiedlichen Ordner verteilt, so werden alle Ihre Files (Midi-, mp3-, Wave und aif-Dateien) im separaten Datensicherungs-Unterordner FILES zusammengeführt und alle Text- und Automationsdaten im separaten Datensicherungs-Unterordner TEXTE.
Möchten Sie nun noch eventuell den zuvor erstellten Datensicherungs-Ordner auf einem weiteren PC/Laptop sichern, so müssen Sie hierbei lediglich beachten, dass Sie den Datensicherungs-Ordner beim Datensicherungs-PC/Laptop in den identischen Pfad kopieren. Wurde beispielsweise am Haupt-PC/Laptop die Datensicherung im Ordner „C:/Datensicherung Playlist“ erstellt, so müssen Sie den kompletten Datensicherungs-Ordner „Datensicherung Playlist“ auch beim Datensicherungs-PC/Laptop direkt in den Pfad C:/ kopieren, damit der Datensicherungs-Pfad auch auf dem Datensicherungs-PC/Laptop wieder „C:/Datensicherung Playlist“ lautet. Denn dieses Verzeichnis wurde bei der Datensicherung automatisch in die Playlist-mtp-Datei geschrieben, welche im Hauptordner „Datensicherung Playlist“ zu finden ist.
Sobald Sie miditool Playlist Professional starten und die gesicherte Playlist-mtp-Datei im Datensicherungs-Ordner auswählen, greift die Software automatisch auf die Daten des Datensicherungs-Ordners zu.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.03 Build 001
- Optimierung der PAUSE-EINSTELLUNG: Wurden Pause-Einstellungen vorgenommen, so wird ein Fenster eingeblendet in welchem angezeigt wird, wie viele Sekunden noch verbleiben, bis das Abspielen des Files beginnt. Während dieser Anzeige kann der Titel auch sofort gestartet werden oder das Abspielen noch abgebrochen werden. Um das Abspielen eines Files, während dieser Anzeige zu stoppen, klicken Sie in diesem Fenster auf den entsprechenden Button oder betätigen Sie die ESC-Taste.

Weitere Neuerungen:
- Arbeiten Sie mit der Pause-Einstellung, so blinkt die jeweilige F-Taste, bevor das Abspielen des Files beginnt.

- Optimierung der Auto-Play-Funktion im Set-Fenster: Ein komplettes Set kann nun im Set-Fenster automatisch abgespielt werden. Die Pausen zwischen den einzelnen Files können pro Set separat eingestellt werden. Weiterhin wird vor der Pause-Anzeige der Text geladen (sofern vorhanden). Während der Pause blinkt die F-LED, somit ist ersichtlich, welcher Titel als nächstes abgespielt wird. Wurde vorab z.B. der Song auf der F4-Taste abgespielt und anschließend erst die Auto-Play-Funktion im Set-Fenster aktiviert, so beginnt das Abspielen aller weiteren Files beim zuvor markierten Song. Sind – aus welchem Grund auch immer – einige F-Tasten in einem Set nicht belegt (z.B. F3 und F5 – alle anderen F-Tasten aber schon), so werden nicht belegte F-Tasten bei der Auto-Play-Funktion einfach übersprungen. Sobald der Auto-Play-Modus im Set-Fenster aktiviert ist, wird der eventuell von Ihnen aktivierte Auto-Play-Modus im Playlist-Hauptfenster deaktiviert. Wird während des Auto-Play-Modus auf den User-Button im Set-Fenster geklickt, so wird die Auto-Play-Funktion unterbrochen. Auch der Wechsel in das Playlist-Hauptfenster unterbricht die Auto-Play-Funktion.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.02 Build 006
- Das Set-Verwaltungs-Fenster kann nun durch vorherige Nummernblock-Zuweisung aufgerufen werden.

- Ebenso kann das Routing-Fenster durch vorherige Nummernblock-Zuweisung aufgerufen werden.
- Alle Funktionen der Nummernblock-Zuweisungen sind nun auch im Set-Listen-Modus verfügbar.

- Neue Option im Set-Listen-Modus: Unter dem Menüpunkt LISTEN -› EINSTELLUNGEN, befindet sich die Option „Alle F-Felder gleiche Länge“. Hier kann für alle Tabellenspalten die gleiche Breite eingestellt werden (min. 30 Pixel, max. 300 Pixel).

- Das Speichern der Midi-Einstellungen (unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› MIDI-EINSTELLUNGEN) erfolgt nun nach Namen der Midi-Schnittstelle. So ist gewährleistet, dass auch bei unterschiedlich angeschlossenen Schnittstellen der richtige Port ausgewählt wird. Gespeicherte Dateien aus Vorgänger-Versionen werden nach wie vor eingelesen und verarbeitet.

- Mit den Tastenkombinationen STRG + X oder auch STRG + ALT kann zwischen dem Set-Fenster und dem Playlist-Hauptfenster gewechselt werden.

- Mit der Tastenkombination STRG + W lässt sich das Set-Verwaltungs-Fenster aufrufen.

- Neue Funktion -› Set mit Nr. anwählen: Wurden bereits mehrere Sets angelegt, so kann ein Set durch eingeben der jeweiligen Nummer aufgerufen werden. Unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› NUMMERNBLOCK kann diese Funktion zugewiesen werden.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.02 Build 005
- Optimierung des SET-FENSTERS: Für das Set-Fenster stehen nun zwei unterschiedlichen Darstellungs-Varianten zur Verfügung. Zum Einen die „Standard-Ansicht“ (= wie bisher mit den Schaltflächen und den F-Tasten) oder die „Set-Liste“. Wird die Anzeige „Set-Liste“ ausgewählt, so werden alle Sets in Tabellen-/Listenform aufgeführt.
Per Klick auf einen Song in der Tabelle, wird das Abspielen des jeweiligen Songs gestartet. Die Tabellenspalten können Sie in der Breite verändern. Zudem besteht die Möglichkeit, die Farben der Tabellenfelder und auch die Farbe der Schrift individuell Ihren Vorstellungen anzupassen. Ebenso kann in diesem Fenster die Werkzeugleiste (Play, Pause, Stop, …) – falls nicht benötigt – ausgeblendet werden.
In der Set-Listen-Ansicht kann bei Bedarf auch das Suche-Fenster geöffnet und das gewünschte File in diesem Fenster gestartet werden. Ein Song muss in dem Suchergebnis angewählt sein, damit der Play-Button zur Verfügung steht.

Weitere Neuerungen:
- Im Playlist-Hauptfenster wurde der Menüpunkt -› SET hinzugefügt. Per Klick auf diesen Menüpunkt, kann ins Set-Fenster gewechselt werden.

- Im Set-Fenster und im Set-Verwaltungs-Fenster, kann mit der rechten Maustaste bei den Pause-Einstellungen ein PopUp-Menü aufgerufen werden. Folgende Auswahlmöglichkeiten stehen hierbei zur Verfügung: Pause zurücksetzen (setzt die Pause-Einstellung für das aktive Set auf 0), Pause für alle Sets zurücksetzen (setzt die Pause-Einstellungen für alle Sets auf 0) und Pause für alle Sets einstellen (hierbei wird für alle Sets die gleiche Pause-Einstellung vorgenommen).

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.02 Build 003
- Neue Funktionen unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› MIDI-EINSTELLUNGEN: Zukünftig können die vorgenommenen Midi-Einstellungen gespeichert und erneut aufgerufen werden. Beim Laden einer bereits gespeicherten Midi-Einstellung muss jedoch darauf geachtet werden, dass alle benutzten Midi-Schnittstellen auch angeschlossen sind, da sonst die Zuweisung logischerweise fehlschlägt.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.02 Build 002
- Optimierung des SET-FENSTERS: Ist die User-Taste im Set-Fenster nicht belegt, so öffnet sich beim Klick auf diese Taste automatisch das Suche-Fenster. Ebenso verfügt nun auch der User-Button über die Funktion „1ter Klick lädt Text, 2ter Klick startet Song“.

Weitere Neuerungen:
- Durch die Tastenkombination STRG + X kann zwischen dem Playlist-Hauptfenster und dem Set-Fenster gewechselt werden.

- Die Auto-Play-Funktion im Set-Fenster wird deaktiviert, wenn z.B. ein anderes Set geladen wird bzw. in das Playlist-Hauptfenster gewechselt wird. Ebenso wird die Auto-Play-Funktion durch betätigen der Stop- bzw. ESC-Taste deaktiviert.

- Neue Titelleiste-Darstellung im Playlist-Hauptfenster und im Set-Fenster. Die Farben können individuell eingestellt werden.

- Die Bildschirmdarstellung - wie z.B. die Anordnung und Größe des Playlist-Hauptfensters, des Textfensters, des Positionsfensters sowie die F-Tasten-Anzeige - kann nun über den Menüpunkt DATEI -› BILDSCHIRMDARSTELLUNG -› SPEICHERN oder auch mit Hilfe der Tastenkombination UMSCHALT + STRG + F1 abgespeichert werden. Sollten Sie eventuell Größenänderungen eines Fensters vorgenommen haben und mit den vorgenommenen Änderungen nicht zufrieden sein, so können Sie die zuvor abgespeicherten Bildschirmdarstellungen über den Menüpunkt DATEI -› BILDSCHIRMDARSTELLUNG -› LADEN oder auch per Tastenkombination UMSCHALT + F1 wieder aufrufen.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.02 Build 001
- Optimierung des SET-FENSTERS: Das Set-Fenster wird nun nicht mehr in einem separaten Fenster geöffnet. Ruft man ein Set auf (z.B. per Klick auf das Set-Werkzeug), so wird aus dem Playlist-Hauptfenster das Set-Fenster. Hierbei hat das Set-Fenster die gleiche Größe, wie zuvor das Playlist-Hauptfenster. Wird die Größe des Set-Fensters geändert, so wird zugleich die Größe des Playlist-Hauptfensters geändert.

- Optimierung des TEXTFENSTERS: Im Textfenster kann nun ein Steuerungsmenü eingeblendet werden. Hierfür klickt man entweder mit der linken Maustaste in der Automationsleiste des Textfensters auf die 3 Punkte (ganz rechts) oder mit der rechten Maustaste in das Feld der Automationsleiste, um das Steuerungsmenü über das PopUp-Menü zu aktivieren. Wurde das Steuerungsmenü aktiviert, so stehen im Textfenster folgende Funktionen zur Verfügung: Start, Pause, Stop, Tempo +, Tempo -, Midi-Reset, Text-Vollbildmodus und Exit.

Weitere Neuerungen:
- Wird während des Abspielen eines Files, die Pause-Funktion genutzt, so wird durch betätigen der Leertaste der Song komplett gestoppt.

- Abspielen von Files nun auch im Suche-Fenster möglich.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.01 Build 010 - 5.01.012
- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› GRUNDEINSTELLLUNGEN: "vertikale Linien anzeigen"/"horizontale Linien anzeigen". Durch aktivieren bzw. deaktivieren der gewünschten Option, können Sie nun im Playlist-Haupfenster die Spalten- und Zeilenlinien ein- bzw. ausblenden. In unserem Beispiel wurde die Option "horizontale Linien anzeigen" deaktiviert. Somit werden im Playlist-Hauptfenster nur noch die vertikalen Linien angezeigt.

- Der Bug, bezüglich "Intervall bei Zifferneingabe" ist behoben: Bei manchen Betriebssystemen wurde der eingetragene Wert bei der Funktion "Intervall bei Zifferneingabe" nicht übernommen. Dieses Problem ist behoben.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.01 Build 006
- Neue Option unter dem Menüpunkt TEXT: "Schrift vergrößern...". Wird bei dieser Funktion z.B. ein höherer Wert eingestellt, so wird während der Wiedergabe eines Files, der selektierte Text im Textfenster vergrößert dargestellt.

- Neue Option unter dem Menüpunkt TEXT: "automatischer Vollbildmodus nach Start". Ist diese Option aktiviert, so schaltet das Textfenster nach dem Starten eines Files automatisch in den Vollbildmodus. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass ein File mit einem Text verknüpft ist.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.01 Build 004
- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› GRUNDEINSTELLUNGEN: "Textfenster Vollbildmodus anpassen". Per Klick auf diese Option, wird das Vollbildmodus-Textfenster geöffnet. Somit haben Sie die Möglichkeit die Größe dieses Fensters Ihren Bedürfnissen anzupassen.

___________________________________________________________________________________________________________


Version 5.01 Build 003
- Neue Option unter dem Menüpunkt INFO: "Update-Service". Wenn Sie diesen Menüpunkt anklicken, öffnet sich Ihr Standardbrowser und unsere Update-Service-Website wird aufgerufen. Wird der Update-Service zum ersten Mal genutzt, müssen Sie zuerst Ihre persönlichen Zugangsdaten anfordern. Sobald Sie Ihre Zugangsdaten von uns erhalten haben, können Sie sich auf unserer Update-Service-Seite per Klick auf "› LOGIN › Update-Service PLAYLIST PROF." einloggen. Dort ist sofort ersichtlich, ob neue Updates zum Download zur Verfügung stehen. Hinweis: Erst ab "Version 4.00 Build 001" können Playlist-User diesen Update-Service nutzen. Alle User, die noch eine kleinere Version im Einsatz haben, sollten mit uns Kontakt aufnehmen, damit wir diesen Usern eine aktuelle und selbstverständlich kostenlose Vollversion zukommen lassen können. Denn ein Update von z.B. Version 3.07 Build 001 auf Version 5.01 Build 010 ist NICHT möglich. Überprüfen Sie deshalb vor dem Download und der Installation eines Updates, mit welcher Playlist-Version Sie arbeiten (Sie finden diese Information unter dem Menüpunkt "Info -› Info").

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.01 Build 002
- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› GRUNDEINSTELLUNGEN: "Touch-Screen-Funktion". Wird diese Option aktiviert, so steht allen Touch-Screen-Usern in folgenden Fenstern eine Tastatur zur Verfügung: Suche-Fenster, Set-Verwaltung, Set neu, Set kopieren und Set umbenennen.

- Optimierung einiger Fenster für TOUCH-SCREEN-USER: In einigen Fenstern kann nun die Schriftart und Schriftgröße den eigenen Bedürfnissen angepasst werden, wie z.B. im Suche-Fenster und im Fenster der Set-Verwaltung. Diese Optimierung ist vor allem für Touch-Screen-User sehr nützlich, damit sie miditool Playlist Professional auch ohne PC-Tastatur komfortabel nutzen können.

- Optimierung des SET-FENSTERS: Das Set-Fenster bekam ein komplett neues Design. Natürlich wurde auch hier die Handhabung für Touch-Screen-User berücksichtigt und somit wurden die Werkzeug-Icons, wie z.B. - STOP, PAUSE, SUCHE, TEMPO+, TEMPO-, usw. - etwas vergrößert.

- Neue Funktion: ABSPIELEN VON AUDIO-CD‘s. Ab dieser Playlist-Version haben Sie die Möglichkeit, Audio-CDs mit dem nun integrierten CD-Player-Modul abzuspielen. Dies ist z.B. sehr nützlich für das Abspielen von Pausenmusik-CDs oder für das Abspielen von CDs für Show-Einlagen.

- Neue Optionen unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› ANZEIGEPANEL: Unter diesem Menüpunkt stehen Ihnen nun einige Möglichkeiten zur Verfügung, um das Playlist-Hauptfenster Ihren persönlichen Bedürfnissen anzupassen. So können Sie z.B. bestimmen, welche Werkzeug-Icons Sie im Playlist-Hauptfenster benötigen. Auch die Anordnung der eingeblendeten Werkzeug-Icons können Sie selber bestimmen. Des weiteren können Sie auswählen, ob die Werkzeug-Icons im kleinen Format (Auslieferungszustand), oder als große Icons (sehr nützlich für Touch-Screen-User) dargestellt werden sollen, u.v.m.

- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› FUNKTIONSTASTEN: "1ter Klick lädt Text, 2ter Klick startet Song". Ist diese Option aktiviert, so wird beim 1ten Klick der Text geladen (sofern vorhanden) und beim 2ten Klick der Song gestartet.

- Optimierung des ROUTING-FENSTERS: In diesem Fenster können Sie jetzt nicht nur nachschauen mit welchem Text das jeweilige File verknüpft ist, sondern Sie können in diesem Fenster nun auch eine bereits vorgenommene Text-Verknüpfung ändern bzw. eine neue Text-Verknüpfung vornehmen.

- Optimierung des VOLLBILDMODUS-TEXTFENSTERS: Durch Betätigen der Taste "V", oder durch Doppelklick auf die Titelleiste des Textfensters, können Sie das Textfenster in den Vollbildmodus umschalten (nicht bei "Böhm LyrikDesk-Texten"). Zusätzlich erscheint nun auch die Taktanzeige und das Tempo in der Titelleiste des Vollbildmodus-Textfensters. Des weiteren haben Sie jetzt im Vollbildmodus Zugriff auf folgende Funktionen: TEMPO+, TEMPO- und PAUSE. Ist das Abspielen des Files beendet, so schaltet das Vollbildmodus-Textfenster automatisch wieder in den Normalzustand.

- SHORTCUT-BEFEHLE wurden neu zugewiesen: Welcher ShortCut-Befehl zum Ausführen einer Funktion verwendet werden kann, finden Sie unter den einzelnen Menüpunkten (z.B. Menüpunkt DATEI-›PLAYLIST DRUCKEN = ShortCut-Befehl STRG+D).

- Optimierung der TASTATUR-BELEGUNG: Da es bei Live-Auftritten etwas umständlich wäre, wenn man mit einer Maus arbeiten müsste, wurden die Tastenbelegungen erweitert und noch komfortabler optimiert.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.01 Build 001
- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› FUNKTIONSTASTEN: "F-Tasten-Anzeige". Haben Sie die Option "Funktionstasten (F1-F12) als Song-Sprungmarken nutzen und in Playlist anzeigen" gewählt, so stehen Ihnen vier Möglichkeiten zur Verfügung, wie die F-Tasten im Playlist-Hauptfenster angeordnet werden sollen: 4x3, 3x4, 2x6 und 1x12. Rechts der Auswahl-Möglichkeiten sehen Sie eine kleine Vorschau der ausgewählten Einstellung. Bei der Auswahl "nur Set" werden die F-Tasten im Playlist-Hauptfenster ausgeblendet. Die Icons "Set aufrufen" und "Set-Verwaltung" sind jedoch weiterhin vorhanden.

- Optimierung des SET-VERWALTUNG-FENSTERS: Sie haben nun die Möglichkeit, die Schriftart und Schriftgröße im Fenster der Set-Verwaltung, den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Zusätzlich können Sie in diesem Fenster die Files nun per Drag&Drop den gewünschten F-Tasten zuweisen.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.00 Build 003
- Neue Option: ZUSÄTZLICHE POSITIONSANZEIGE. Per Klick mit der rechten Maustaste in das Feld rechts der F-Tasten, können Sie in einem PopUp-Menü die zusätzliche Positionsanzeige aktivieren. Diese Positionsanzeige können Sie auch an eine andere Stelle verschieben. Platzieren Sie hierfür den Mauszeiger an der rechten oberen Ecke der Positionsanzeige - dadurch wird der Mauszeiger anders dargestellt – nun können Sie mit gedrückt gehaltener linker Maustaste die Positionsanzeige an die gewünschte Stelle verschieben. Sollten Sie diese zusätzliche Positionsanzeige nicht mehr benötigen, klicken Sie erneut mit der rechten Maustaste in das Feld rechts der F-Tasten und deaktivieren Sie in dem eingeblendeten PopUp-Menü die Positionsanzeige.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.00 Build 002
- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› GRUNDEINSTELLUNGEN: "Musikfolge protokollieren (gespielte Titel werden in Textdatei gespeichert)". Ist diese Option aktiviert, so werden alle gespielten Titel als GEMA-Musikfolge-Protokoll gespeichert. Diese Datei kann im miditool GEMA-Programm importiert werden. Beim Erstellen einer GEMA-Musikfolge werden dann die Spieldaten des Musikfolge-Protokolls aus miditool Playlist Professional automatisch im miditool GEMA-Programm übernommen.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 5.00 Build 001
- Neuer Reiter im Fenster der EINSTELLUNGEN: "Funktionstasten". Hier können Sie den F-Tasten (F1-F12) entweder Programmfunktionen zuweisen (z.B. Play, Stop, Pause, …), oder die F-Tasten als Song-Sprungmarker verwenden. Haben Sie die Option "Funktionstasten (F1-F12) als Song-Sprungmarken nutzen und in Playlist anzeigen" aktiviert, so wird im Playlist-Hauptfenster das zusätzliche F-Tasten-Feld eingeblendet. Den einzelnen F-Tasten können Sie dann das gewünschte File zuweisen. Somit stehen 12 Songs sofort abrufbereit zur Verfügung.

- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› GRUNDEINSTELLUNGEN: "Datei beim Programmstart laden". Haben Sie bereits eine Playlist-Datei erstellt (*.mtp-Datei), so können Sie diese Option aktivieren und die gewünschte Datei auswählen, welche beim Programmstart automatisch geladen werden soll.

- Optimierung des SET-VERWALTUNG-FENSTERS: Durch die Optimierung des Fenster der Set-Verwaltung, können Sie nun die Zuweisung der Files auf die gewünschte F-Taste noch komfortabler vornehmen. Haben Sie Ihre erstellten Sets abgespeichert, so können Sie diese bei Live-Auftritten laden und loslegen. Natürlich haben Sie bei einem geladenen Set jederzeit Zugriff, um z.B. ein anderes File im Set hinzuzufügen bzw. zu tauschen.

- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› GRUNDEINSTELLUNGEN: "Entf-Taste deaktivieren". Ist diese Option aktiviert, so hat die Entf-Taste keine Funktion mehr. Ein versehentliches Löschen eines Files kann somit unterbunden werden.

- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› MIDI-EINSTELLUNGEN: "Timer Period". Diese Option wurde integriert, weil Windows manchmal Timing-Probleme hat. Sollte z.B. das Abspielen eines Files erst nach mehrmaligen Versuchen starten, so sollten Sie den Wert der "Timer Period" ändern. Bei älteren PC‘s hat sich hier ein Wert von 20-25 ms bewährt. Der Standardwert ist 10.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 4.00 Build 001
- Neuer Reiter im Fenster der EINSTELLUNGEN: "LyrikDesk / Text-Optionen". Dieser Reiter betrifft lediglich "Böhm LyricDesk-User". Per Klick auf besagten Reiter, stehen allen "Böhm LyricDesk-Usern" diverse Optionen zur Verfügung. Vor Verwendung der LyricDesk-Funktion, müssen "Böhm LyricDesk-User" hier ihre LyricDesk-Optionen festlegen. Sind in Midifiles Texte integriert, die mit "Böhm LyricDesk" erstellt wurden, so werden die eingegebenen Texte automatisch ausgelesen und in einem Lyric-Fenster angezeigt. Da die Lyric-Abfrage jeweils im 1/4-Takt erfolgt, kann es bei Liedern mit langsamen Rhythmus zu Verzögerungen der Textanzeige kommen. Nicht unterstützt wird der Befehl ‘SetLyrics2‘ sowie die Akkord-Erkennung. Um LyricDesk komfortabel nutzen zu können, sollte mindestens mit einem PIII / 800 MHZ gearbeitet werden.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 3.07 Build 005
- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› MIDI-EINSTELLUNGEN: "Midi-Clock senden". Ist diese Option aktiviert, so wird an allen Midi-Out‘s zusätzlich folgende Daten gesendet: Midi Start, Midi Stop, Midi Continue und Midi Clock.

- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› REMOTE -› TEXTE LADEN MIT MIDI-CODE-TABELLE: "MTC zur Steuerung berücksichtigen". Ist diese Option aktiviert, werden eingehende MTC-Signale im 4/4-Takt mitgezählt. Diese Taktpositionen können im Text in folgendem Format verwendet werden: ####/‹Taktnummer›. Der Cursor springt dann beim Erreichen der Taktnummer automatisch an die eingetragenen Code-Position. Somit kann der Text auch beim Einsatz einer Midi-Code-Tabelle gescrollt werden.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 3.07 Build 004
- Neue Option unter dem Menüpunkt EINSTELLUNGEN -› GRUNDEINSTELLUNGEN: "Schriftart Tabelle wählen". Per Klick auf diesen Button wird ein Fenster geöffnet, in welchem Sie die Schriftart und Schriftgröße für das Playlist-Hauptfenster auswählen können.

___________________________________________________________________________________________________________

Version 3.07 Build 002
- Neue Optionen unter dem Menüpunkt DATEI -› EXTRAS: Wenn Ihre Files numerische Namen haben (z.B. 12.mid, 0013.mid, 120.mid …), so stehen Ihnen unter genanntem Menüpunkt einige neue Optionen zur Verfügung, wie z.B. "File-Namen in ASG-Nr. übertragen (numerische Einträge)", usw. Per Klick auf die gewünschte Option, können andere Funktionen in miditool Playlist Professional optimaler genutzt werden (z.B. File-Suchen im Feld der ASG-Nr.-Spalte).

- Neue Option im SUCHE-FENSTER: "Nummerneingabe als ganzes Wort behandeln". Ist diese Option aktiviert, so werden Nummereingaben als ganzes Wort und NICHT als Zeichenfolge behandelt.




miditool, Ungerhauser Str. 6, 87784 Westerheim
www.miditool.de, Tel.: 0 83 36 - 92 50, Mo. - Fr. 9:00 - 18:00 Uhr

Bild 1) Mann mit Kaffee © nyul - Fotolia.com nyul - Fotolia.com ::: Bild 2) Musiker © 26kot - Fotolia.com 26kot - Fotolia.com
Bild 3) Mann mit großem Paket © pzAxe - Fotolia.com pzAxe - Fotolia.com ::: Bild 4) Telefonistin © Demid - Fotolia.com Demid - Fotolia.com

Diese Seite verwendet Cookies für eine bestmögliche Funktionalität. Für mehr Informationen hier klicken.